Jana und der Seelenspiegel

Animation Feature
90min
Autor: Johannes Dreibach
Dramaturgie: Nicole Kellerhals

Die 9-jährige Jana ist seit dem Tod ihres Vaters Paul ziemlich aus der Bahn geworfen. Insbesondere, als sie erfährt, dass ihre Mutter nun das alte Haus und den Garten zurücklassen und umziehen möchte. Jana will den Ort der Erinnerung an ihren Vater aber nicht verlassen. Am Tag des Umzugs verschwindet sie und zieht sich trotzig in den Garten ihres Vaters zurück. Plötzlich meint sie, seine Stimme zu hören, folgt der Spur aufgeregt und gerät dadurch kurzerhand in eine Zwischenwelt, in der sich Geister, Kobolde, Sylphen und weitere mythische Figuren aus der deutschen Folklore tummeln. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden - Fuchs Reinecke und Schutzgott Balder – macht sie sich auf die abenteuerliche Suche nach ihrem verstorbenen Vater. Dabei erfährt Jana durch ihre Freunde und Abenteuer, wie es ist, sich mutig seinen Gefühlen und der unsicheren Zukunft des eigenen Lebens zu stellen, ohne die Vergangenheit zu vergessen oder aber von ihr gelähmt zu werden. Letztendlich muss man Veränderung und Angst als Teil des Lebens begreifen und auf die Reise nach vorn auf irgendeine Weise mitnehmen.

Die Stoffentwicklung wurde gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung.